/cms/cms.php?cmspage=./media/load/picture.php&id=282&sec=31e9c3586903dc7079833760dbfafbe5&value=400&which=width
/cms/cms.php?cmspage=./media/load/picture.php&id=283&sec=ba44af4abcc57ce2e1945123e936343e&value=400&which=width
Christine Fischer, Nikolas Hönig: "Doppeldistel"
Ausstellung im Museum Pachen in Rockenhausen
25.01.2015 bis 15.03.2015
 | Museum Pachen
 
Vernissage am 25.01.15 um 11.00 Uhr
Begrüßung: Karl-Heinz Seebald, Stadtbürgermeister
Einführung: Stefan Engel, Vorsitzendr der apk


In der Ausstellung "Doppeldistel", welche die Stadt Rockenhausen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (apk) ausrichtet, sind Werke von Christine Fischer und Nikolas Hönig zu sehen.

Christine Fischer (Ludwigshafen) setzt sich in ihren Arbeiten mit existenziellen Themen wie Leben und Tod, Werden und Vergehen auseinander. Dabei kombiniert sie reale, alltägliche Fundstücke mit textilen Objekten, deren amorphe Gestalt fragil und verletzlich wirkt. So schafft sie eindrucksvolle Metaphern unserer Zeit. (Dr. Heinz Höfchen)

Nikolas Hönig (Essenheim) beschäftigt sich mit Stempeln und Zeichnungen sowie grafischen Experimenten, die in Form von Bilderheften erscheinen. In der Ausstellung werden auch eine Reihe kleinerer Gipsköpfe zu sehen sein.


Christine Fischer

1950
  • in Ludwigshafen/Rhein geboren

2006 bis 2010
  • Studium Bildende Kunst an der Freien Kunstakademie Mannheim

2010
  • Diplom

seit 2000
  • zahlreiche Ausstellungen

2012
  • "Atelier und Künstler", Förderungsprojekt des Rhein-Neckar-Kreises

2014
  • Pfalzpreis für Bildende Kunst 2014, Plastik


Nikolas Hönig

1978
  • geboren in Speyer

1998–2003
  • Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig (HGB), Studiengang Buchkunst/Grafik-Design

seit 2003
  • freiberuflich als Grafiker in Essenheim/Mainz tätig

2003
  • Anerkennungspreis der Dresdner Bank

2004
  • Stipendiat der Markus-Klammer-Stiftung

2005
  • Stipendiat der Bayern-Pfalz-Stiftung, München

2008
  • Stadtdrucker Mainz


Öffnungszeiten:
Di. bis So. von 14.30 bis 17.30 Uhr