/cms/cms.php?cmspage=./media/load/picture.php&id=265&sec=6aac85f3947ede8087ea0f89e7f7c5ef&value=400&which=width
/cms/cms.php?cmspage=./media/load/picture.php&id=266&sec=975b41ebfcee336ae7176dbdf8bb332b&value=400&which=width
Gabriele Domay und Jutta Matzdorf: "Schnittstellen"
03.08.2014 bis 14.09.2014
 | Museum Pachen
 
Vernissage am 03.08.14 um 11.00 Uhr
Begrüßung: Karl-Heinz Seebald, Bürgermeister der Stadt Rockenhausen und Brigitte Sommer, Vorstandsvorsitzende der apk
Einführung: Valeria Fedotova-Schubert

In der Ausstellung "Schnittstellen", die die Stadt Rockenhausen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (apk) ausrichtet, sind Werke der beiden Künstlerinnen Gabriele Domay und Jutta Matzdorf - beide Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (apk) - zu sehen. 2004 war Domay im "Mentorinnen Projekt" für Künstlerinnen des Landes Rheinland Pfalz Mentorin und Jutta Matzdorf ihre Mentee.

Gabriele Domay arbeitet seit 1991 mit Papier, das sie zum Teil aus Altpapier selbst herstellt. Papier ist ihr Ausgangsmaterial für plastische Objekte. In Beziehung zum architektonischen Raum entstehen Installationen, die sich auch mit den elementaren natürlichen Voraussetzungen auseinandersetzten: Mit dem Licht, in dem sich die Installation im Tageslauf verändert, mit der Raumposition- und funktion, mit den Menschen, die den Raum nutzen.

Jutta Christine Matzdorf, die aus Kaiserslautern stammt, verbindet in ihren Arbeiten den fotografischen und den grafischen Prozess in der Technik des sogenannten "Cliché Verre". Neben Grafiken (Cliché Verre) werden Originale auf Leinwand (Öl und Acryltechnik) gezeigt. Typisch für ihre Arbeiten sind Schrift- und Symbolzeichen, die sie in ihren Werken ein- bzw. verarbeitet.


Veranstaltungsort:

Museum Pachen
Speyerstraße 3
67806 Rockenhausen

Öffnungszeiten:
Di. bis So. von 14.30 bis 17.30 Uhr