Herzlich Willkommen!

Die Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler ist die traditionsreichste Künstlervereinigung in Rheinland-Pfalz. Sie wurde 1922 von einem Künstlerkreis um Albert Haueisen, Ludwig Waldschmidt, Daniel Wohlgemuth und August Croissant gegründet.
Zu ihren prominentesten Mitgliedern zählten damals Max Slevogt und Hans Purrmann. Derzeit hat die apk mehr als 140 Mitglieder.
Die apk erstrebt den Zusammenschluss der durch Herkunft oder Wohnort mit der Pfalz verbundenen bildenden Künstlerinnen und Künstler.

Die apk fühlt sich den Aufgaben verpflichtet,

  • die Kontakte zwischen den Kunstschaffenden und der Öffentlichkeit herzustellen,
  • Begegnungen und Gedankenaustausch unter den Mitgliedern zu ermöglichen,
  • die Interessen der Mitglieder in sozialer und kulturpolitischer Hinsicht zu wahren.


Der Verein veranstaltet regelmäßig Gruppen- und Themenausstellungen in Museen, Kulturhäusern und Städtischen Galerien in der Pfalz.

Mitgliederliste Stand November 2016 PDF 

Satzung Stand 2015 PDF

 
 
25.06.2017 bis 13.08.2017
 | Museum Pachen
 
Fotografie | Vernissage am 25.06.17 um 11.00 Uhr | Begrüßung: Gerd Fuhrmann, 1. Beigeordneter der Stadt Rockenhausen und Stefan Engel, Vorsitzender der APK | Einführung: Dr. Claudia Gross, Kunsthistorikerin
 
 
Zur Geschichte der apk

Von Wolfgang Diehl zum 90. Geburtstag der apk im September 2012

Die heutige "Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler" (apk) ist als Nachfolgeorganisation der "alten" APK, der "Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Kunst", die traditionsreichste Künstlervereinigung in Rheinland-Pfalz. Sie wurde 1922 von einem Künstlerkreis in Verbindung mit dem Leiter des Gewerbemuseums und der Kreishandwerkerschule, Dr. Hermann Graf, gegründet und bestand bis zur erzwungenen Auflösung durch die Nationalsozialisten 1933.

 
 
Wolfgang Diehl Stefan Engel Stefan Forler Jochen Frisch Manfred Graf Hermann Theophil Juncker Reiner Kettenring Erika Klos Charlotte Litzenburger
 
Manfred Graf
Manfred Graf: "Asafo"
Media Partner: